Bücher (3/2015)

aus OWEP 3/2015  •  von OWEP-Redaktion
  • Hannes Adomeit: Die Eurasische Union: Reintegration des postsowjetischen Raums oder Teil einer Gemeinschaft von Lissabon bis Wladiwostok? In: Eckart D. Stratenschulte (Hrsg.): Heilsame Vielfalt? Integrationsstrukturen in Europa. Baden-Baden 2014, S. 229-278.

  • Canan Atilgan (u. a.): Die Eurasische Union. Ein Integrationsprojekt auf dem Prüfstand. (KAS Auslandsinformationen 2/2014)

  • Masha Gessen: Der Mann ohne Gesicht: Wladimir Putin. Eine Enthüllung. München: Piper, 2013.

  • Natalija Geworkjan: Aus erster Hand. Gespräche mit Putin. München: Heyne, 2000.

  • Walter Laqueur: Putinismus. Wohin treibt Russland? Berlin: Propyläen, 2015.

  • Boris Reitschuster: Putins Demokratur. Ein Machtmensch und sein System. Berlin: Econ, 2014.

  • Bettina Renz: Putin’s militocracy? An alternative interpretation of Siloviki in contemporary Russian politics. In: Europe-Asia Studies 58 (2006), Nr. 6, S. 903-924.

  • Manfred Sapper, Volker Weichsel (Hrsg.): Entfremdet. Russland und der Westen [= OSTEUROPA 65 (2015), H. 3]. Berlin: BWV, 2015.

  • Susanne Spahn: Staatliche Unabhängigkeit – das Ende der ostslawischen Gemeinschaft? Die Außenpolitik Russlands gegenüber der Ukraine und Belarus seit 1991. (Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa, Bd. 19). Hamburg 2011.

  • Susanne Spahn: Warum die ostslawische Gemeinschaft der Russen, Belarussen und Ukrainer gescheitert ist. In: Agnieszka Gasior, Lars Karl, Stefan Troebst (Hrsg.): Post-Panslavismus. Slavizität, Slavische Idee und Antislavismus im 20. und 21. Jahrhundert. (Moderne europäische Geschichte, Bd. 9). Göttingen 2014, S. 258-273.