Aktuelle Ausgabe: OWEP 3/2021

Schwerpunkt: Corona und die Folgen: Soziale Verwerfungen in Mittel- und Osteuropa

Lesen Sie den Artikel Die Pandemie verändert die Rolle der Kirche in Polen von Thomas Urban im Volltext.

Aktuelles

19. August 2021

Die OWEP-Redaktion informiert

Szene aus einem Warschauer Krankenhaus (Copyright: Grzegorz Celejewski /Agencja Gazeta)

Selbst wenn viele Zeitgenossen es verdrängen möchten: Die Corona-Pandemie hat die Erde noch immer fest im Griff. Das kürzlich erschienene Heft 3/2021 "Corona und die Folgen: Soziale Verwerfungen in Mittel- und Osteuropa" bietet einen Überblick über Entwicklungen und Tendenzen in Mittel- und Osteuropa, die sich ohne Weiteres auf andere Teile Europas übertragen lassen. Es ist leider zu befürchten, dass Szenen wie im Bild aus einem Warschauer Krankenhaus im Herbst 2021 wieder häufiger über die Fernsehbildschirme laufen werden.

06. Mai 2021

Aktuelles aus der OWEP-Werkstatt

Im Ablauf des Jahres zählt der Mai normalerweise zu den beliebtesten Monaten: Der Frühling nähert sich dem Höhepunkt, die Tage werden länger, man kann Pläne für den Sommer schmieden. In diesem Jahr sehnen sich die Menschen weltweit nach Zeichen der Hoffnung, denn die Folgen der Corona-Pandemie beherrschen trotz des Fortschritts der Impfkampagnen in vielen Staaten noch immer die Schlagzeilen. Die Folgen insgesamt sind noch nicht absehbar, dennoch ist eine erste Zwischenbilanz sicher sinnvoll. Aus diesem Grund plant die Redaktion als Ausgabe 3/2021 ein Heft, das sich mit den sozialen Verwerfungen, die die Corona-Krise in Mittel- und Osteuropa verursacht hat, befassen wird.

Die Silhouette Krakaus (Polen) im Smog
Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Krakow_Wawel_i_Leg_przed_wschodem_Slonca.jpg

Zunächst gilt es jedoch, den Blick auf das gerade erschienene Heft 2/2021 zu richten, in dessen Mittelpunkt die Klimaveränderungen und deren Folgen für unseren Planeten stehen. Zu den großen Problemen in Mittel- und Osteuropa gehört, um ein markantes Beispiel zu nennen, die Luftverschmutzung. Die nebenstehende Abbildung zeigt Krakau in Polen, wo die Silhouette der Stadt im Smog verschwindet.

Vieles hat sich zwar inzwischen dank engagierter Umweltschützer zum Besseren gewandelt, aber dort wie auch in Deutschland und weltweit ist der Umgang mit den Klimaveränderungen weiterhin eine Jahrhundertaufgabe. Einen Eindruck zum Thema und zum Heft vermittelt auch dieser kurze Filmbeitrag.

04. März 2021

Belarus – ein Land zwischen Hoffnung und Resignation

Anmerkungen zum Online-Podium am 2. März 2021

Die digitale Gesprächsreihe 'Listen to the East!' ist eine Kooperation von Renovabis und der Katholischen Akademie in Berlin e.V. (Quelle: Renovabis)

Die OWEP-Redaktion war Partnerin eines Online-Podiums im Rahmen der digitalen Gesprächsreihe „Listen to the East“ zum Thema „Die Kirchen in Belarus – zwischen Politik und Glauben“, bei dem Dr. Alena Alshanskaya und Dr. Yauheniya Danilovich, beide gebürtig in Belarus und in Deutschland als Wissenschaftlerinnen tätig, zu diesen Fragen Rede und Antwort standen. Die Moderation hatte Prof. Dr. Thomas Bremer, Mitglied der OWEP-Redaktion; ca. 130 Interessierte aus ganz Europa hatten sich zugeschaltet.

Seiten