Aktuelle Ausgabe: OWEP 3/2020

Schwerpunkt: Nationalhelden – Mythos und Missbrauch

Lesen Sie den Artikel „Der Krieg, er zieht sich etwas hin“ von Michael Albus im Volltext.

Aktuelles

24. Juni 2020

Verabschiedung von Prof. Dr. Michael Albus als OWEP-Chefredakteur

Professor Thomas Bremer (via Video zugeschaltet), Pfarrer Dr. Christian Hartl, Burkhard Haneke, Professor Michael Albus (v.l.n.r.) - Foto: Daniela Schulz

Am 18. Juni 2020 wurde Prof. Dr. Michael Albus, der die Zeitschrift OST-WEST. Europäische Perspektiven (OWEP) von der Gründung im Jahre 2000 bis zum März 2020 als verantwortlicher Redakteur maßgeblich mitgestaltete, im Rahmen einer kleinen Feier in der Renovabis-Geschäftsstelle verabschiedet. Professor Albus blickte dabei in einem Gespräch mit der Redaktion auf die Schwerpunkte seiner Tätigkeit zurück und wies auf mögliche Aufgabenfelder der Zeitschrift in der Zukunft hin. Viele Gedanken und Anregungen hat er in einem Beitrag niedergelegt, der in Ausgabe 3/2020 erscheinen wird.

25. Mai 2020

Bilanz und Ausblick

Michael Albus (Foto: privat)

Nach zwanzigjährigem Engagement für die Zeitschrift OST-WEST. Europäische Perspektiven ist Prof. Dr. Michael Albus Ende März 2020 als Chefredakteur aus der Redaktion ausgeschieden.

Einige Überlegungen als Frucht seiner langjährigen Tätigkeit hat er im Beitrag „‚Der Krieg, er zieht sich etwas hin‘: 20 Jahre OST-WEST. Europäische Perspektiven – Bilanz und Ausblick" niedergelegt, der in Ausgabe 3/2020 im August erscheinen wird und bereits vorab für Sie zur Verfügung steht.

20. Mai 2020

Wechsel an der Spitze der Redaktion

Gemma Pörzgen (Foto: privat)

Zum 1. April 2020 hat Gemma Pörzgen die Chefredaktion der Zeitschrift „OST-WEST. Europäische Perspektiven“ übernommen. Sie arbeitet als freie Journalistin mit Osteuropa-Schwerpunkt in Berlin, ist in der Redaktion von Deutschlandfunk Kultur tätig sowie als Autorin, Veranstaltungsmoderatorin und Medienberaterin. Sie ist Mitbegründerin und ehrenamtliches Vorstandsmitglied von „Reporter ohne Grenzen“.

Mit Gemma Pörzgen sprach Christof Dahm, Redakteur vom Dienst von OST-WEST. Europäische Perspektiven.

Seiten